Wir möchten uns bei allen Freunden, Unterstützern und Mitstreitern für das Interesse, die Hilfe, die gute Zusammenarbeit und das Engagement von ganzem Herzen bedanken.
Ohne Sie/Euch wäre die Realisierung unserer Projekte nicht so erfolgreich gewesen.

Im Jahr 2022 hat die Stiftung folgende Projekte umsetzen können:

Binationale Pleinairmaltage in Sluknov - Böhmen
Vom 15.06.2022 bis 18.06.2022 fanden im böhmischen Sluknov mit tschechischen und deutschen professionellen Malern die binationalen Pleinairmaltage statt, die entstanden Arbeiten wurden im Schloss Sluknov und im Schloss Struppen im Zusammenhang mit den dort stattfindenden Konzerten ausgestellt.
Partner und Unterstützer bei diesem Projekt waren der Schlossverein Struppen e.V., die Musikhochschule C.M. von Weber Dresden und die Euroregion Elbe/Labe

Pleinairmaltage in Pirna mit Schülern des binationalen Friedrich-Schiller-Gymnasiums in Pirna
Im Rahmen der Projekttage des binationalen Friedrich-Schiller-Gymnasiums Pirna fand vom 23.05.2022 bis 25.05.2022 ein Pleinair mit Schülern in Pirna statt. Die entstandenen Arbeiten wurden bei den Projekttagen der Schule als auch bei den Veranstaltungen auf Schloss Sluknov und Schloss Struppen gezeigt.

Binationale Pleinairmaltage in Prag
mit Studenten der AVU Prag und der HfBK Dresden vom 27.06.2022 bis 29.06.2022 als Abschluss des Projektes „Bridges over troubled water IV“. Am 13.10.2022 wurden die Arbeiten des Prager Pleinairs
im Verbindungsbüro des Freistaates Sachsen in Prag im Rahmen eines Kulturabends mit einer Lesung des Stipendiaten des Prager Literaturhauses der Öffentlichkeit präsentiert.

Matinee im Stiftungssitz
In zwei Räumen im Stiftungssitz haben wir in diesem Jahr erstmalig zu Matineen eingeladen, um unterschiedlichen Künstler vorzustellen und satzungsgemäß die Kunstrezeption zu fördern.
Folgende Künstler konnten wir bisher vorstellen:
Johannes Wagner, Eckhard Kempin, Tomas Honz und Sebastian Speckmann

Nachmittag mit Kunst in Greiz/ Thüringen
In Greiz bekamen wir in der Marktstraße 8 von der Familie Zebich eine Ausstellungsmöglichkeit / Galerie für eine, evtl. auch mehrere "short exhibitations" für jeweils ca. 14 Tage zur Verfügung gestellt. Auftakt war am Sonnabend, den 23.Juli 2022 die Eröffnung der ersten Ausstellung zu der Reihe „Aprés – Midi mit Kunst" mit der Greizer Künstlerin Tanja Pohl

Angedacht sind bisher für das Jahr 2023 folgende Projekte außer
der Vorbereitung des nächsten Kunstpreises 2024:

Binationales Pleinair in Böhmen
Wir wollen im Böhmischen Mittelgebirge in Kooperation mit der Euroregion Elbe/Labe ein binationales Pleinair mit dem Prager Künstler Tomas Honz, Studenten der Prager Theaterakedemie DAMU/ Abt. Bühnenbild und Dresdner Künstlern durchführen und anschließend der Öffentlichkeit vorstellen.

Matinee im Stiftungssitz
u.a. mit Arbeiten von Dieter Beirich, Maja Drachsel, Michael Hoffmann .....

“Aprés – Midi mit Kunst – Nachmittag mit Kunst" in Greiz
u.a. mit einer Ausstellung "Lothar Meinhardt, ein Greizer Maler und seine Schüler", .....

5. Stiftungsfest
Vorstellung der vielfältigen Arbeit der Stiftung sowie Neuzugänge für die Kunstsammlung
und Präsentation neuer Projekte

Wir würden uns sehr freuen, wenn mit Ihrer Hilfe, Unterstützung und Zusammenarbeit das Jahr 2023 ebenso erfolgreich gestaltet werden kann und wir die geplanten gemeinnützigen Vorhaben realisieren können.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein frohes Weihnachtsfest,
alles Gute, Gesundheit, Glück und Zufriedenheit für 2023.

Roland Gräfe
und das Kuratorium der Stiftung mit Susanne Ellerhold, Armin Kruppenbacher,
Friederike Gräfe, Christoph von Mohl, Felix Schuster und Sabine Weber

KUNST UND KULTUR FÖRDERN–BRÜCKEN SCHLAGEN

Die Website der Roland Gräfe Stiftung
erfasst keine personenbezogenen Daten und
verwendet keine Cookies!